Home   |   Kontakt   |   Impressum

MCGB-Masterseminare 2016 / 2017

 

 

Unsere Masterseminare bieten Unternehmen und deren Mitarbeitern die professionelle Unterstützung, um das Know-how ihrer Fach- und Führungskräfte praxisorientiert aufzubauen und nachhaltig zu entwickeln.

 

Ausländer, Flüchtlinge und Asylsuchende beschäftigen

(Ausländer integrieren - künftigen Fachkräftebedarf absichern)

Deutschland ist aufgrund seiner Rechtssicherheit und wirtschaftlichen Stärke ein hervorragendes Ziel für Einwanderer. Die Bundesregierung hat vor dem Hintergrund des großen Zustroms von Flüchtlingen und Asylsuchenden zahlreiche gesetzliche Bestimmungen vereinfacht. Es gilt nun, dieses Beschäftigungspotenzial zu nutzen und die arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtlichen Bestimmungen zu beachten

vom 12. September 2016 bis 02. November 2016, Produktflyer

 

Betriebliche Altersversorgung - Basic

(Grundlagen für Neueinsteiger)

In der Rentendiskussion wird deutlich, dass die zusätzliche Altersvorsorge an Bedeutung gewinnt. Die betriebliche Altersversorgung stellt für Arbeitgeber und deren Mitarbeiter eine attraktive Lösung dar. Sie wird staatlich gefördert, und es lassen sich Personalkosten reduzieren. Gleichzeitig steigert sie die Attraktivität als Arbeitgeber, fördert die Motivation und stärkt die Bindung von Fach- und Führungskräften.

vom 27. September 2016 bis 18. November 2016, Produktflyer

 

Betriebliche Altersversorgung - Professionell

(Vertiefung für Profis und angehende Spezialisten)

Die betriebliche Altersversorgung bewegt sich in einem rechtlichen klar definierten Rahmen. Sie wird staatlich gefördert, und es lassen sich Personalkosten reduzieren. Gleichzeitig steigert sie die Attraktivität als Arbeitgeber, fördert die Motivation und stärkt die Bindung von Fach- und Führungskräften.

vom 12. Oktober 2016 bis 04. November 2016, Produktflyer

 

Entgeltabrechnung - Basic

(Grundkurs für Einsteiger und Rückkehrer)

Die Abrechnung von Löhnen und Gehältern erfolgt nach gesetzlichen Vorgaben. Eine sachlich und rechnerisch richtige Entgeltabrechnung erfordert daher Kenntnisse auf den Gebieten des Arbeits-, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrechts. Damit werden Haftungs- und Beitragsrisiken für den Arbeitgeber vermieden.

vom 21. - 23. November 2016 in Hamburg, Produktflyer

 

Entgeltabrechnung - Professionell

(Aufbaukurs für Fortgeschrittene)

Die Abrechnung von Löhnen und Gehältern ist das im Personalmanagement am weitesten gesetzlich geregelte Arbeitsgebiet. Die Vielfalt des betrieblichen Geschehens schlägt sich in den Abrechnungsprozessen und einer großen Zahl von Sonderbestimmungen (Gesetze, Verwaltungspraxis sowie höchstrichterliche Rechtsprechung) nieder. Deren Beherrschung  ist die Voraussetzung zur Vermeidung von Haftungs- und Beitragsrisiken für den Arbeitgeber.

vom 14. September 2016 bis 07. Oktober 2016, Produktflyer

 

Entsendung von Arbeitnehmern

(Arbeitnehmer rechtssicher entsenden - Haftungsrisiken vermeiden)

Die zunehmende globale Vernetzung erzwingt die grenzüberschreitende Beschäftigung im Ausland. Aufgrund der hohen Risiken langfristiger Entsendungen (Kosten, erschwerte Reintegration) ist eine Zunahme kurzfristiger Entsendungen zu verzeichnen. Die gesetzlichen Bestimmungen sind folglich häufiger und unter hohem Zeitdruck betrieblich umzusetzen. Wenn nun vom Personalmanagement oder den involvierten Beratern Fehler gemacht werden, treffen den Arbeitgeber enorme Haftungsrisiken in Form von Steuer- und Beitragsnachforderungen  bis hin zu Schadenersatzforderungen der entsendeten Mitarbeiter.

am  01. November 2016 in Frankfurt, Produktflyer

 

Fit zur Prüfung der Deutschen Rentenversicherung

(Prüfungsschwerpunkte kennen - Prüfung erfolgreich bestehen)

Die zunehmende Komplexität des Sozialversicherungsrechts, die Kehrtwendungen in der Rechtsprechung des Bundessozialgerichts, Besprechungsergebnisse der Spitzen der Sozialversicherung mit einzelfallbezogenen Vertrauensschutztatbeständen ist kaum noch überschaubar. Im Seminar stellen wir Ihnen ausgewählte Beispiele aus unserer langjährigen Betriebsprüfungspraxis vor. Sie erfahren, worauf die Betriebsprüfer besonderen Wert legen und wie Sie sich vor sehr hohen Nachforderungen von Sozialversicherungsbeiträgen, Säumniszuschlägen und Lohnsteuern schützen können und mögliche strafrechtliche Folgen vermeiden.

vom 13. September 2016 bis 01. Dezember 2016, Produktflyer

 

Flexible Arbeitszeitmodelle

(Motivieren von Mitarbeitern durch moderne Personalpolitik)

Der weiterhin vorhandene Wettbewerbsdruck erzwingt Kostensenkungen  in allen Bereichen insbesondere auf dem Sektor Personal. Vor diesem Hintergrund besteht die Notwendigkeit, die Flexibilisierung der Unternehmen zu stärken.  Wir greifen das Thema Altersteilzeit sowie  weitere Modelle der flexiblen Arbeitszeitgestaltung auf. 

Deren Nutzen für das Unternehmen besteht in der Steigerung der Produktivität (Effizienter Mitarbeitereinsatz durch Lebensarbeitszeitkonten, Arbeiten im Home-Office) und zum anderen in der Know-How-Sicherung (Gleitender Übergang durch Altersteilzeit verbunden mit flexiblen Arbeitszeiten).

am 30. November 2016 in Frankfurt, Produktflyer

 

Intensivseminar zum Jahreswechsel 2016 / 2017

(Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht mit Änderungen und geplanten Neuerungen)

Zum Jahreswechsel 2016 / 2017 müssen die Mitarbeiter aus dem Personalmanagement und der Entgeltabrechnung  die neuen gesetzlichen Bestimmungen sowie die Verwaltungspraxis und deren Bedeutung für das eigene Unternehmen kennen.

vom 02. Dezember 2016 bis 26. Januar 2017, Produktflyer

 

Reisekostenmanagement

(Auswärtstätigkeiten, Bewirtungen  und doppelte Haushaltsführung mit allen Neuerungen)

Aktuelles Reisekostenrecht, Bestimmen der ersten Tätigkeitsstätte, Abrechnen von Dienstreisen im In- und Ausland, Gewähren von Mahlzeiten und Bewirtungen, Doppelte Haushaltsführung, Sachbezüge und geldwerte Vorteile sowie die gesetzlichen Aufzeichnungs- und Nachweispflichten

vom 26. September 2016 bis 16. November 2016, Produktflyer

 

Geldwerte Vorteile und Sachbezüge

(Attraktivität als Arbeitgeber steigern - Mitarbeiter motivieren)

Die Gewährung von Sachleistungen in Form von Geschenken, Rabatten und der Möglichkeit zur Privatnutzung von Firmenfahrzeugen ist weit verbreitet. Sachleistungen können anders als Barlohn kostenschonend für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gestaltet werden. Wenn hier in der betrieblichen Umsetzung handwerkliche Fehler gemacht werden, entstehen dem Arbeitgeber hohe Nachforderungen an Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträgen.

am 17. November 2016 in Berlin, Produktflyer

 

Scheinselbstständigkeit erkennen - Risiken vermeiden

(Freie Mitarbeiter, Werkverträge und Statusfeststellungsverfahren)

Die Unterscheidung von echter Selbstständigkeit und einer abhängigen Beschäftigung sowie von Werkverträgen und Scheinwerkverträgen ist besonders aus Sicht des Sozialversicherungsrechts von großer Bedeutung. Eine falsche Beurteilung führt nicht nur zu hohen Nachforderungen von Sozialversicherungsbeiträgen. Sie kann auch strafrechtlich relevant sein. Steuerlich drohen hier Nachzahlungen zur Lohnsteuer, und der Vorsteuerabzug aus Honorarrechnungen kann entfallen.

vom 19. September 2016 bis 04. Oktober 2016, Produktflyer

 

 

Home   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum